Navigation und Service

Logo der Deutschen Rentenversicherung (Link zur Startseite)

rvRecht® - Rechtsportal der Deutschen Rentenversicherung

§ 23 SGB I:

Änderungsdienst
veröffentlicht am

13.09.2019

Dokumentdaten
Änderungsgrundlage

Artikel 3 des Zweiten Gesetzes zur Verbesserung und Ergänzung sozialer Maßnahmen in der Landwirtschaft (Zweites Agrarsoziales Ergänzungsgesetz - 2. ASEG) vom 09.07.1980 (BGBl. I S. 905)

Inkrafttreten01.07.1980
Gültig bis31.12.1981
Version001.00

(1) Nach dem Recht der gesetzlichen Rentenversicherung einschließlich der Altershilfe für Landwirte können in Anspruch genommen werden:

1.in der gesetzlichen Rentenversicherung:
a)Heilbehandlung, Berufsförderung und andere Leistungen zur Erhaltung, Besserung und Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit einschließlich wirtschaftlicher Hilfen (§§ 1236 bis 1244a RVO, §§ 13 bis 21a Angestelltenversicherungsgesetz - AVG -, §§ 35 bis 43a Reichsknappschaftsgesetz - RKG -),
b)Renten wegen Berufsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit und Alters sowie Bergmannsrente und Knappschaftsausgleichsleistung (§§ 1245 bis 1262 RVO, §§ 22 bis 39 AVG, §§ 44 bis 60, 98a RKG),
c)Renten an Hinterbliebene (§§ 1263 bis 1271 RVO, §§ 40 bis 48 AVG, §§ 63 bis 70 RKG),
d)Witwen- und Witwerrentenabfindungen sowie Beitragserstattungen (§§ 1302 und 1303 RVO, §§ 81 und 82 AVG, §§ 83 und 95 RKG),
e)Zuschüsse zu den Beiträgen von Rentnern für ihre Krankenversicherung (§ 1304 e RVO, § 83 e AVG),
f)Zuschüsse und andere Leistungen zur Förderung der Gesundheit der Versicherten und ihrer Angehörigen (§ 1305 RVO, § 84 AVG, § 97 RKG),
2.in der Altershilfe für Landwirte:
a)Heilbehandlung und andere Leistungen zur Erhaltung, Besserung und Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit einschließlich Betriebs- oder Haushaltshilfe (§§ 6 und 7 Gesetz über eine Altershilfe für Landwirte - GAL -),
b)Altersgeld bei Erwerbsunfähigkeit und Alter, an Witwen und Witwer sowie Waisengeld (§§ 2 bis 3a, 4 und 4a GAL),
c)Hinterbliebenengeld bei Kindererziehung oder Vollendung des 45. Lebensjahres (§§ 3b und 4 GAL),
d)Übergangshilfen an Witwen und Witwer (§§ 4 und 9a GAL),
e)Betriebs- und Haushaltshilfe zur Aufrechterhaltung des Betriebes im Falle des Todes des landwirtschaftlichen Unternehmers (§ 8 GAL),
f)Zuschüsse zur Nachentrichtung von Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung (§§ 47 bis 50 GAL),
g)Zuschüsse und andere Leistungen zur Förderung der Gesundheit der beitragspflichtigen landwirtschaftlichen Unternehmer (§ 9 GAL).

(2) Zuständig sind

1.in der Rentenversicherung der Arbeiter die Landesversicherungsanstalten, die Seekasse und die Bundesbahn-Versicherungsanstalt,
2.in der Rentenversicherung der Angestellten die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte,
3.in der knappschaftlichen Rentenversicherung die Bundesknappschaft,
4.in der Altershilfe für Landwirte die landwirtschaftlichen Alterskassen.

Diese Seite

© Deutsche Rentenversicherung - 2019
Version 1.11